♘ Mobilizing the Ecosystem

Wir gestalten qualitativ anspruchsvolle Leistungen, bei denen die Menschen und damit das Ecosystem im Mittelpunkt stehen. Das tun wir mit einer Methode, die Kommunikation in den Mittelpunkt stellt. Denn Qualität entsteht selten als One-Man-Show, sondern im Zusammenspiel von vielen – im Dialog!

Unser Ansatz dafür ist ganzheitlich, interdisziplinär und selbstverständlich agil. Über diesen flexiblen Ansatz arbeiten wir an Lösungen, die auch in Zeiten von Veränderung hohe Stabilität und Anpassungsfähigkeit haben. Ob für Service Design, technische Produktentwicklung, Social Marketing oder Krisenkommunikation: Es geht immer um „People-Centricity“ und ein Selbstverständnis als Teil eines Ecosystems.

Unsere Welt: die Bandbreite zwischen analogen Erlebniswelten, nüchternen Serviceangeboten und digitalen Kundenprozessen mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz. Menschen begeistern, sie für eine Sache mobilisieren und auch in Zeiten des Umbruchs  „mitnehmen“.

Für unsere Projekte haben wir einen eigenen Ansatz des „Design Thinking“ entwickelt, der stark auf Kommunikationsprozesse und Bedürfnisse von Serviceleistungen ausgerichtet ist. Im K2K-Modell entwickeln wir Markenprofile anhand der Kriterien Glaubwürdigkeit, Kundensicht und Geschäftsmodell.

  • Geschäftsmodell bedeutet: Jede Leistung hat nur dann eine nachhaltige Marktchance, wenn eine Gegenleistung dafür im Markt zu erzielen ist.
  • Kundensicht bedeutet: „Kleinigkeiten“ machen aus Sicht der Kunden den Unterschied. Wesentlich dafür: das Aufsetzen einer Organisation, die den Mehrwert leisten kann.
  • Glaubwürdigkeit bedeutet: Erst in der erlebten Praxis zeigt sich, was ein Angebot wert ist. Darauf baut Glaubwürdigkeit und darauf baut der Markenwert.

Das K2K-Model, um nachhaltig zu überzeugen.

Erfahren Sie mehr:

Home